Neues in odoo Version 14

  1. Neue Web­sei­te APP mit mehr Gestal­tungs­mög­lich­kei­ten. Der Web­site-Bil­der wur­de ver­bes­sert und das Web­site-Front­end ist schnel­ler. Um eine Web­site in odoo V14 zu gestal­ten gibt es jetzt mit odoo V14 vie­le neue Funktionen: 
    • Neue Web­sei­te-The­mes für Unter­neh­men, Geschäf­te, Dienst­leis­tungs­un­ter­neh­men, Restaurants.….
    • Neue Bild-Daten­bank mit vie­len lizenz­frei­en Bil­dern und Illustrationen
    • Neue Buil­ding-Blocks und Cover-Bau­stei­ne Inli­ne Bild­be­ar­bei­tung für bes­se­re Qua­li­tät, Fil­ter und benut­zer­de­fi­nier­tem Filter
    • Neue For­men-Ele­men­te (Shapes)
    • Fuß­zei­len und Kopfzeilen
    • Neue Web-Bau­stei­ne wie Diagramme
    • Neu­er Form Buil­der erstellen
    • Inli­ne Farb­be­ar­bei­tung, Farb­ge­stal­tung, Posi­tio­nie­rung von Elementen
  1. Neue Lead-Daten­bank im CRM. In odoo CRM V14 kön­nen Sie basie­rend auf der E‑Mail-Adres­se Leads mit detail­lier­ten Infor­ma­tio­nen über das Unter­neh­men anrei­chern: alle Fir­men­da­ten und Infor­ma­tio­nen über das Unter­neh­men erschei­nen auto­ma­tisch. Neue Lis­ten­an­sicht mit Lis­ten­be­ar­bei­tung. Es gibt nun in odoo voll dyna­mi­sche Lis­ten und man kann nun direkt in der Lis­ten­an­sicht inter­agie­ren und Daten bear­bei­ten. Auf einer Chan­ce kön­nen neu wie­der­keh­ren­de Geschäfts­mo­del­le ein­ge­stellt wer­den (z.B. Abo-Umsatz).
  2. MS Out­look Kon­nec­tor. Neue Lead-Daten­bank im CRM. odoo V14 hat einen neu­en Out­look Kon­nek­tor inte­griert. Damit las­sen sich Leads auch schon in Out­look mit wei­te­ren Fir­men­da­ten anrei­chern und an odoo über­ge­ben. Auch das Hin­zu­fü­gen von Kon­tak­ten zu odoo CRM ist direkt aus Out­look möglich.
  3. Ein­kaufs-Fore­cast.

    Um Eng­päs­se in der Fer­ti­gung und beim Ein­kauf schnel­ler zu erken­nen gibt es nun eine neue Fore­cast-Anwen­dung. Die­se hilft die Ter­min­treue zu ver­bes­sern und beim Ein­kauf und Nach­lie­fe­run­gen zu ver­wal­ten. Das neue odoo Ein­kaufs-Dash­board beinhal­tet alle KPI’s die man benötigt.

  4. LAGER/Kommissionierung. Eine neue Funk­ti­on im Lager ist die Art und Wei­se, wie man einen Auf­trag kom­mis­sio­niert: Wäh­len Sie eine Bestel­lung aus, Pro­duk­te sind nicht ver­füg­bar, mit einem Klick laden Sie den Lager­be­stands­be­richt mit einer Lis­te aller glei­chen Pro­duk­te, die ver­schie­de­nen Kun­den­auf­trä­gen zuge­ord­net sind, erhö­hen Sie die Prio­ri­tät einer bestimm­ten Bestel­lung, um sie sofort aus­zu­lie­fern. So kön­nen Sie die Prio­ri­tä­ten zwi­schen ver­schie­de­nen Bestel­lun­gen manu­ell verwalten.

  5. Neue Bar­code-Appli­ka­ti­on. odoo 14 bringt mit der neu­en Bar­code-Schnitt­stel­le eine neue Anwen­dung, bei deren Ent­wick­lung ein Ziel im Vor­der­grund stand: „Bar­code-Scan­nen muss sehr schnell sein“. Die neue Bar­code-Anwen­dung unter­stützt sämt­li­che Arbeits­ab­läu­fe und Kom­mis­sio­nie­rungs­stra­te­gien, näm­lich Wafe-Kom­mis­sio­nie­rung, Batch-Kom­mis­sio­nie­rung und neu auch Cluster-Kommissionierung.Bei der Wafe-Kom­mis­sio­nie­rung wer­den ver­schie­de­ne Lager-Berei­che in Zonen auf­ge­teilt. Dadurch ist es mög­lich, dass die Ver­ar­bei­tung der Rüst­lis­ten durch meh­re­re Mit­ar­bei­ter gleich­zei­tig mög­lich ist. Eine ande­re Kom­mis­sio­nie­rungs Stra­te­gie ist die Batch-Kom­mis­sio­nie­rung, bei der vie­le Auf­trä­ge über alle Berei­che hin­weg ver­ar­bei­tet wer­den. Neu in odoo gibt es nun auch die Clus­ter-Kom­mis­sio­nie­rung mit Boxen.Bei der Clus­ter-Kom­mis­sio­nie­rung mit Boxen unter­stützt odoo eben­falls die Ver­ar­bei­tung ver­schie­de­ner Pick­auf­trä­ge gleich­zei­tig. Doch hier wer­den Boxen ver­wen­det und mit der Kom­mis­sio­nie­rung gescannt, um dann die Pro­duk­te dar­in abzu­le­gen (je Pick­auf­trag eine Box). Die Pro­duk­te von Pick­auf­trag A) wer­den in eine bestimm­te Box gelegt, die Pro­duk­te von Pick­auf­trag B) in eine ande­re Box usw. Die Boxen wer­den dann zur Ver­sand­sta­ti­on gebracht: alle Pro­duk­te je Pick­auf­trag sind somit in Boxen bereit zum Ver­pa­cken und Versenden.
  6. Auto­ma­ti­sier­te Pro­jekt-Zeit­er­fas­sung. Die Zeit­er­fas­sung in Pro­jek­ten auf Pro­jekt­auf­ga­ben ist not­wen­dig, um den Kun­den die Leis­tun­gen in Rech­nung zu stel­len und gleich­zei­tig ist sie für ein­zel­ne Mit­ar­bei­ter eine müh­sa­me Pflicht. odoo bie­tet hier eine Ver­ein­fa­chung, um die Dienst­leis­tungs­er­fas­sung zu ver­bes­sern: Man geht zur Time­s­he­ets-App, star­tet die Zeit­er­fas­sung, been­det die Zeit­er­fas­sung und gibt noch einen Buchungs­text ein – am Ende des Tages kann man die rest­li­chen Minu­ten noch auf alle Auf­ga­ben auf­tei­len. Leis­tungs­er­fas­sung mit neu­er Start-/Stop-Funk­ti­on für die Zeit­er­fas­sung mit Dekla­ra­ti­on auf Projekt-Aufgaben.
  7. Spe­sen­ma­nage­ment mit künst­li­cher Intel­li­genz. Spe­sen erfas­sen, Aus­ga­ben mel­den, vali­die­ren und zurück­er­stat­ten, manu­ell bear­bei­ten kön­nen auf­wän­di­ge Pro­zes­se dar­stel­len. Für die­sen Pro­zess hat sich des­halb odoo etwas ganz neu­es ein­fal­len las­sen – eine Spe­sen­er­fas­sungs-App. Man foto­gra­fiert ein­fach einen Spe­sen­be­leg mit dem Han­dy und fer­tig. odoo wan­delt den Beleg im Hin­ter­grund mit einer neu­en OCR Erken­nung in einen Daten­satz um, der dann wie gewünscht vali­diert und in eine Rück­ver­gü­tung gewan­delt wer­den kann. Auch Spe­sen­be­le­ge, die mit einem Scan­ner erfasst wur­den, wer­den von odoo auto­ma­tisch erkannt und in der Daten­bank spei­chert. Das neue odoo V14 Spe­sen­be­le­ge-App: ein­fach ein Foto erstel­len und fertig.
  8. Neue Busi­ness Intel­li­genz (BI) Sta­tis­ti­ken. Mit odoo V14 wur­de erst­mals eine BI-Funk­tio­na­li­tät ent­wi­ckelt und ins ERP inte­griert. Man kann nun ein­fach vor­se­lek­tier­te Daten aus unter­schied­li­chen Model­len aus der jewei­li­gen Pivot-Tabel­le in eine Kal­ku­la­ti­ons Umge­bung laden. In der neu­en Spreads­heet-App kön­nen Daten aus belie­bi­gen Daten­bank­fel­dern mit Kal­ku­la­ti­ons­va­ria­blen ver­rech­net wer­den.

    Busi­ness Intel­li­gence ist nor­ma­ler­wei­se sehr kom­plex und es braucht in der Regel eine sepa­ra­te Daten­bank, ein sepa­ra­tes Pro­gramm und ein grö­ße­res Bud­get für eine BI Appli­ka­ti­on. odoo zeigt nun mit Ver­si­on 14, wie Daten im Sys­tem selbst ver­rech­net wer­den kön­nen. So kön­nen Ana­ly­sen direkt mit den Daten aus belie­bi­gen Pivot-Tabel­len durch­ge­führt wer­den. Man lädt die Daten aus meh­re­ren Pivot-Tabel­len in eine Tabel­len­kal­ku­la­ti­on – in eine ech­te, voll inte­grier­te Tabel­len­kal­ku­la­ti­on in odoo und kann jetzt Daten mit eige­nen Berech­nun­gen und Varia­blen anrei­chern und auswerten.

    Am Bei­spiel CRM sei gezeigt, wie man mit einer Selek­ti­on Daten aus der Pivot-Tabel­le in eine neue Tabel­len­kal­ku­la­ti­on zie­he kann und die­se Daten dann nach Ver­käu­fern ana­ly­sie­ren oder mit eige­nen Berech­nungs­va­ria­blen anrei­chen kann. Mit der neu­en Tabel­len­kal­ku­la­ti­on hat man Zugriff auf alle Modu­le in odoo und alle Daten­bank­fel­der, um Ana­ly­sen mit der inte­grier­ten Tabel­le durch­zu­füh­ren. So kann man jedes belie­bi­ge For­mu­lar und Mil­lio­nen von Daten­sät­zen in einer ein­zi­gen Tabel­len­kal­ku­la­ti­on verwenden.

    Natür­lich gibt es vor­ge­fer­tig­te Tem­pla­te für eine Tabel­len­kal­ku­la­ti­on. Man kann aber auch eige­ne Tem­pla­te erstel­len. In der Doku­men­ten­an­wen­dung, zu der die inte­grier­te Tabel­le gehört, erstellt man eine Tabel­le oder man ver­wen­det ver­schie­de­ne Vor­la­gen, erstellt eine eige­ne Vor­la­ge und man kann meh­re­re ver­schie­de­ne Pivot-Tabel­len in den glei­chen Bericht inte­grie­ren. So ist es mög­lich, Daten bei­spiels­wei­se aus dem Haupt­buch in odoo mit eige­nen KPI’s zu ver­rech­nen. Alle Vor­la­gen sind dyna­misch, man wählt die Ziel­da­ten, wel­che die Ana­ly­sen in der Tabel­le ändern. Und die Per­for­mance ist hoch, denn die Daten kom­men in Echt­zeit aus dem System.

  9. Auto­ma­ti­sie­rung beim Digi­ta­li­sie­ren von Doku­men­ten. Papier­lo­ses Büro dank kon­se­quen­ter Digi­ta­li­sie­rung sämt­li­cher Doku­men­te: odoo legt Doku­men­te zen­tral ab und den­noch ist jedes Doku­ment auch dort, wo man es sucht. In der Doku­men­ten-App wer­den im Post­ein­gang vie­le ver­schie­de­ne PDF’s aus ver­schie­de­nen Quel­len wie Scan­ner, E‑Mail, odoo inter­nen Uploads und so wei­ter abge­legt. Man kann hier die Doku­men­te auf einen Blick mit der Vor­schau prü­fen und zum Bei­spiel alle Rech­nun­gen mit dem But­ton „zur Rech­nung sen­den“ ver­sen­den und alles ist erle­digt: alle Rech­nun­gen wer­den auto­ma­tisch in der Finanz­buch­hal­tung erstellt und die PDF’s wer­den den Daten­sät­zen ange­hängt – mit einem Klick. Alle But­tons sind kon­fi­gu­rier­bar, so dass man sei­ne eige­nen Work­flows defi­nie­ren kann.
  10. Qua­li­täts­ein­stu­fung von Lie­fe­ran­ten. Neu in der odoo Ein­kaufs-App: Regeln defi­nie­ren bei der Beschaf­fung für die Beglau­bi­gung und die Dekla­ra­ti­on der Qua­li­tät des Lie­fe­ran­ten. Es gibt eine War­nung bei einer Lie­fer­ver­zö­ge­rung. Hier kann man alle Sta­tis­ti­ken des Lie­fe­ran­ten abru­fen, eine Bestel­lung bestä­ti­gen und eine Rück-Bestä­ti­gung an den Lie­fe­ran­ten sen­den: der Lie­fe­rant erhält eine E‑Mail und kann für jede ein­zel­ne Pro­dukt­li­nie neue Lie­fer­ter­mi­ne Rück­be­stä­ti­gen oder festlegen.